• Suche nach Personen

  • Suche nach Werken

  • Suche nach Aufführungen

Home

Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Projekt umfasst die Digitalisierung, wissenschaftliche Aufbereitung und Online-Präsentation der Theaterzettel des Weimarer Theaters als einer der bedeutendsten Bühnen Deutschlands.
Kein Theater im deutschen Sprachgebiet ist in einem so hohen Maße Symbolort der deutschen Kultur und zugleich Spiegel der wechselvollen deutschen Geschichte. Von Wielands und Schweitzers Alceste, der ersten überregional wahrgenommenen deutschen Oper, über die Ära der Weimarer Klassik, die weit über das deutsche Sprachgebiet hinaus ausstrahlte, und die von Liszt ausgelöste Initialzündung für die internationale Wagnerrezeption (u.a. Uraufführung des Lohengrin 1850) bis hin zur Instrumentalisierung des Theaters durch die Nationalsozialisten und den wechselnden Theateridealen der DDR – Weimar war einer der Brennpunkte des Theaters in Deutschland.
In der ersten Arbeitsphase Von den Anfängen im 18. Jahrhundert bis zum Ende des Hoftheaters 1918 wurde auf Vorarbeiten des Teilprojektes C8 des Sonderforschungsbereich 482 (1754-1818) aufgebaut. In der zweiten Arbeitsphase wurde der Zeitraum Von der Gründung des Deutschen Nationaltheaters bis zur Umsetzung des Bitterfelder Programms (1919-1969) erschlossen. Das Projekt ist ein Gemeinschaftsprojekt des an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar und der Friedrich-Schiller-Universität Jena beheimateten Instituts für Musikwissenschaft, der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena, des Landesarchiv Thüringen - Hauptstaatsarchiv Weimar, des Deutschen Nationaltheaters Weimar und der Herzogin Anna Amalia Bibliothek Weimar.

Projektlaufzeit: 2009-2014

Fachgebiete: Musik- und Theaterwissenschaft, Kulturgeschichte, Germanistik

Das Weimarer Hoftheater:
  • Komödienhaus 1779
  • Zweites Komödienhaus 1825
  • Theatergebäude 1908
Deutsche Forschungsgemeinschaft Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar Thüringische Staatsarchive Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Herzogin Anna Amalia Bibliothek - Klassik Stiftung Weimar